FÜR DICH (0 €): Selbstliebe lernen - In 3 Schritten "Mehr Zeit für mich"!

Was tun gegen innere Leere trotz Erfolg? – 5 Tipps

Für dich läuft es richtig gut? Du bist eine Karrierefrau und hast in den letzten Jahren hart gearbeitet, um dort hinzukommen, wo du nun bist? Du hast dein Zielgehalt oder deine Wunschposition erreicht. Aber komischerweise fühlst du dich nicht so glücklich, wie du es dir vorgestellt hast? Irgendwie ist in dir immer noch eine innere Leere, die dein Erfolg nicht füllen konnte?

Hier nun die frohe Botschaft: Du musst dich von deinem Erfolg nicht abwenden, um glücklich zu werden. Du hast schließlich hart dafür gearbeitet. Doch was kannst du nun tun, um trotz Erfolg, glücklich zu sein?

1. Tipp: Feier dich selbst! Jetzt.

Genieße und zelebriere deinen Erfolg! Viele Menschen vergessen schlechthin, ihren Erfolg zu feiern. Denn kaum ist ein Ziel erreicht, sehen sie sich nach dem nächsten um, anstatt den jetzigen erstmal ausgiebig zu feiern! Oder sie halten ihren Erfolg zurück, weil sie keine Neider heraufbeschwören wollen. Tu das nicht! Du bist großartig! Feier dich! Keine falsche Bescheidenheit! Setze dir ein Krönchen auf. Brust raus, Bauch rein und ab geht’s raus in die Welt, um im übertragenen oder wortwörtlichen Sinne abzutanzen. Oder tu dir etwas anderes Gutes und nimm eine Auszeit! Vielleicht bist du erschöpft und hast dich nicht gut um dich selbst gekümmert? Lasse dir ein Bad ein, triff Freunde, mache Urlaub… Übe dich also in Selbstliebe und Selbstfürsorge. Vergiss auch nicht, dich in Dankbarkeit zu üben. Dankbarkeit für das, was man ist und hat, macht ebenfalls glücklich. Danke dir selbst für dein Durchhaltevermögen und dein Engagement. Danke Menschen, die dich unterstützt haben und feiere sie auch! Und danke dem Universum, Gott oder deinen Engeln dass sie dir zur Seite standen. Denn ein Funken Glück, Gnade oder ein Engel gehört doch auch zum Erfolgreich sein dazu, oder?

2. Tipp – Lasse andere an deinem Erfolg teilhaben und gönne anderen ihren Erfolg.

Sei gönnerhaft. Wenn es dir finanziell gut geht, so teile, lade ein, schmeiß ne Party, gib großzügiges Trinkgeld, spende für wohltätige Zwecke, etc. Denn teilen macht Freude. Und nicht jeder hat die Fähigkeit oder den Funken Glück, selbst erfolgreich zu sein. Natürlich sollte es nicht arrogant rüberkommen oder großprotzig. Es sollte angemessen bleiben, aber nicht geizig. Und gönne anderen ihren Erfolg, selbst, wenn er gefühlt noch größer sein sollte, als dein eigener. Schenke ihnen Anerkennung und Bewunderung, so wie du dir selbst auch Anerkennung und Wertschätzung wünschst für deine Erfolge – welcher Art diese auch sind. Werde auf keinen Fall selbst zum Neider und rede gar noch schlecht über Kollegen, Chefs oder auch Konkurrenten.

3. Tipp – Achte darauf: Freut sich jemand mit dir?

Manchmal gibt es toxische Menschen in deiner Umgebung, die nicht in der Lage sind, sich für jemand anderen zu freuen. Im Gegenteil! Sie reden den Erfolg anderer immer klein. Wenn du also Menschen in deinem Umfeld haben, die dir das Gefühl geben, es sei nichts wert, was du leistet oder du hättest nur Glück gehabt oder auf noch erfolgreichere Menschen verweisen, dann nimm es dir nicht zu Herzen! Erkenne, dass es das Thema dieser Menschen ist, anderen nichts gönnen zu können. Lasse es nicht zu, dass du dich schlecht fühlst oder dich gar davon abhalten, dich selbst zu feiern. Diese Menschen können Kollegen, dein Chef oder sogar Freunde, Familie oder dein Partner sein. Schaue gut hin, denn du kannst nicht nur in schlechten Zeiten erkennen, wer deine wahren Freunde sind, sondern auch in besonders guten Zeiten. Vielleicht ist die Zeit gekommen, auszusortieren, wer zukünftig dein Vertrauen und dein Sein genießen darf… Lies dazu auch „Endlich frei! – Toxische Partner loswerden“

4. Tipp – Hinterfrage: Bringst du zu große Opfer?

Erfolgreich zu sein bringt meist einige Opfer mit sich. Denn auch dein Tag hat nur 24 Stunden. Verwendest du über 10 in deinen Erfolg, bleibt nichts mehr für andere Dinge im Leben – nicht mal für dich selbst. Mag es sein, dass du dich selbst zu sehr vernachlässigst und andauernd über deine Grenzen gehst? Oder dass du keine Zeit hast, andere Interessen oder Sport/Yoga nachzugehen und somit keinen Ausgleich zu deinem stressigen Berufsalltag hast? Innere Leere kann ein erstes Anzeichen für ein Burn-Out oder eine sich anbahnende Depression sein. Achte hier gut auf dich! Und spreche mit deinem Hausarzt, Heilpraktiker oder anderem Experten darüber, wenn die innere Leere nicht nur vorübergehend anhält. Oder mag es sein, dass deine Work-Life-Balance vollkommen aus dem Gleichgewicht geraten ist und dein Umfeld dir zwar den Erfolg gönnt, jedoch wirklich sehr zu kurz kommt? Erfolg im Beruf ist nur eine Energiesäule des Glück. Es gibt noch sechs weitere! Lies dazu gerne in meinem Buch: „Mehr Selbstliebe in 30 Tagen – das Praxisbuch“

5. Tipp – Mache dir bewusst: Du bist mehr als dein Erfolg!

Genieße deinen Erfolg, aber identifiziere dich nicht mit ihm! Du HAST Erfolg – du BIST nicht dein Erfolg. Du bist mehr! Du bist wertvoll und vollkommen, so wie du bist, auch ohne Erfolg. Das ist sehr wichtig zu erkennen, damit du keine Angst bekommst, deinen Status Quo zu verlieren. Denn Angst macht dich klein und beschwert dich. Angst kann auch ein Grund dafür sein, dass du dich leer fühlst. Du warst mutig genug bis hierhin zu kommen. Nun sei mutig genug, immer wieder etwas zu riskieren, um dich weiter zu entwickeln, damit du nicht aufhörst, dich lebendig zu fühlen. Und vergiss nicht das Wesentliche auf dieser Welt ist und bleibt – Liebe, Freiheit, Frieden.

Zusammenfassung

Liebst du, was du tust und bist erfolgreich damit? Dann herzlichen Glückwunsch! Feier dich, genieße es, habe keine Angst vor Neider. Gehe deinen Weg einfach voller Engagement weiter! Sei dir jedoch bewusst, du bist mehr als dein Erfolg und das Wesentliche im Leben liegt abseits davon – denn es ist Liebe, Frieden, und das Gleichgewicht zwischen Freiheit und Sicherheit. Übe dich in Selbstliebe und Selbstfürsorge, dass du dich nicht verausgabst. Achte auf die berühmte Work-Life-Balance, damit du und deine Lieben nicht zu kurz kommen. Kommt deine innere Leere jedoch vielleicht daher, dass sich deine Arbeit gar nicht (mehr) stimmig für dich anfühlt, sei mutig genug, noch mal hinzuschauen, was du verändern könntest.

Ausblick – Was tun, wenn die Leere nicht verschwindet?

Bist du wirklich da, wo du hin wolltest? Lebst du deine Lebensaufgabe, deine Berufung? Oder machst du gerade einfach das, was du gut kannst und dir leicht fällt, ohne, dass es dich wirklich erfüllt? Oder sogar das, was dir eigentlich gar nicht liegt und dich viel Energie kostet, jedoch andere von dir erwarten? Aber dein Herz hängt gar nicht daran? Du empfindest keine Freude oder Leidenschaft für das, was du tust? Vielleicht möchtest du lieber mit einer anderen Tätigkeit erfolgreich sein? Zudem hat Erfolg viele Gesichter: Es kann eine Managementposition sein, ein dickes jährliches Bruttoeinkommen oder das Anhäufen von Besitz und Status. Das ist allgemein anerkannt. Und auch wirklich toll, wenn es den eigenen Werten und Bedürfnissen wirklich entspricht. Erfolg kann nämlich auch fern ab von all dem sein: Zum Beispiel seinen Kindheits- oder Jugendtraum zu leben, wie eine Weltreise zu beginnen oder ein Buch zu schreiben oder auch Hausfrau und Mutter zu sein. Erfolg könnte also auch definiert werden, einfach das zu tun, was tief im Innern in dir als Lebensaufgabe schlummert, ohne Angst davor, Geld oder Ansehen zu verlieren – sondern einfach um, wie Osho (ein spiritueller Philosoph) es sagt, „wild und gefährlich“ zu leben. Aber Vorsicht: Auch wenn Osho von wild und gefährlich spricht, ist etwas Sicherheit für die meisten auch ein wichtiges Grundbedürfnis. Deshalb triff keine vorschnellen Entscheidungen. Überlege dir zunächst gut – vielleicht auch mit Unterstützung- wer du bist und was du wirklich möchtest. Und dann – tu es!

Mein Angebot: Bist du dir nicht sicher, warum du dich trotz Erfolg, innerlich leer fühlst? – Lass es uns gemeinsam herausfinden.

Du bist dir nicht sicher, wo du gerade stehst? Und warum sich dein Leben vielleicht gerade nicht stimmig, sondern leer anfühlt? Bevor du nun alles hinschmeißt und dich auf Weltreise begibst, lass uns gemeinsam herausfinden, was du wirklich möchtest. Und was dich daran hindert, glücklich zu sein. Es gibt natürlich noch mehr Gründe für ein Gefühl der inneren Leere, als die hier skizzierten. Obwohl nach meiner Erfahrung fast alles über den Aufbau von mehr Selbstliebe und Selbstfürsorge gelöst werden kann. Ich unterstütze dich gerne dabei, dir ein rundum fabelhaftes Leben aufzubauen und alle „7 Energiesäulen des Glücks“ auszubauen. Schreib mir gerne eine Mail an info@yvonne-borowiak.com. Ich freue mich auf dich! Lass uns noch heute beginnen, deine innere Leere zu füllen.

Lies auch: Selbstliebe lernen! – 7 Tipps, wie du dir Liebe geben kannst.

Teile diesen Blogartikel!

FB-Profilbild_final_helllinks_17052022

Hey, ich bin Yvonne!

Als Expertin für Persönlichkeitsentwicklung zeige ich Frauen, wie sie im Alltag mehr Selbstliebe aufbauen können. 

Damit sie glücklich und entspannt – einfach fabelhaft leben!

FB Titelbild in 30 Tagen zu mehr Selbstliebe_22052022

Selbstliebe Buch

„Mehr Selbstliebe in 30 Tagen – das Praxisbuch“

Mit konkreten Beispielen und Übungen effektiv Selbstliebe lernen und selbstbewusst im Alltag einsetzen.

YB Foto Laptop Wiese Hut_23052022

Selbstliebe Coaching

Im 1:1 Kontakt sprechen wir über deine Situation und stellen gemeinsam deinen einzigartigen Selbstliebe-Plan auf.

Foto Ich als Tänzer auf Blumenwiese_23052022

Selbstliebe Yoga - online

Gemeinsam entdecken wir die wohltuende Kraft der herzöffnenden Yogaübungen – und zwar online.

Yoga ist pure Selbstliebe und hilft dir, achtsam und wertschätzend mit dir umzugehen.

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte - In 3 Schritten "Mehr Zeit für Mich" - als Download.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks rund um das Thema Selbstliebe. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.