FÜR DICH (0 €): Selbstliebe lernen - In 3 Schritten "Mehr Zeit für mich"!

Selbstliebe lernen! – 7 Tipps, wie du dir Liebe geben kannst.

Hast du auch solche Tage, an denen du dich am liebsten im Bett verkriechen möchtest? Bettdecke über den Kopf und einfach mal die Zeit anhalten? Auf deiner To-Do-Liste stehen 1000 Punkte und immer, wenn du einen abhakst, kommen gefühlt zehn neue dazu? Du fühlst dich klein, schwach und hässlich?

Stopp! – Höre auf, dich selbst fertig zu machen.

Denn du bist großartig! Du bist eine wundervolle Frau, die es verdient, jetzt mal für einen Moment die Welt anzuhalten, um sich selbst Gutes zu tun. Genau jetzt!

In diesem Blogbeitrag gebe ich dir 5 Tipps, dir selbst Gutes zu tun und dir somit Selbstliebe zu schenken.

Was ist Selbstliebe?

Selbstliebe ist eine Haltung dir selbst gegenüber. Du nimmst dich so an, wie du bist und bist dankbar für all das, was dich ausmacht. Du wertschätzt dich. Und das zeigst du dir auch täglich! Das heißt, du kümmerst dich gut um dich selbst und gehst fürsorglich mit dir um. Im Alltagsstress vergessen wir das jedoch häufig. Und denken mehr an andere, als an uns selbst. Deshalb hier 5 kleine inspirierende Tipps, wie du die Liebe zu dir selbst erblühen lässt.

7 Tipps, wie du dir Selbstliebe geben kannst

Tipp 1: Die berühmte kleine Auszeit

Eine kleine Auszeit zu nehmen ist genau das, was du gerade tust, denn du nimmst dir Zeit, um diesen Beitrag zu lesen! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Akt der Selbstliebe und vielen Dank für dein Interesse an meinem Blogartikel und viel wichtiger: an dir selbst!

Weiter so! Lasse zwischendurch immer wieder alles ganz bewusst stehen und liegen und gönne dir eine Pause. – Geht nicht? Doch geht! Du musst es nur tun. Und wenn es nur 5 Minuten sind, wie jetzt.

Hole dir einen warmen Tee, ein paar frische Erdbeeren oder sonst etwas, was dir gut tut. Dann setze dich einen Moment hin und genieße ganz achtsam deine kleine Auszeit in vollen Zügen.

Und zwar mit einem Lächeln und ohne schlechtes Gewissen. In vollem Bewusstsein, dass du es wert bist, dir kleine kraftgebende Auszeiten zu nehmen.

Tipp 2: Date dich selbst!

Ja, du hörst richtig! Mache dir heute mal keine Gedanken darüber, wie du anderen eine Freude machst, sondern dir selbst. Verabrede dich mit dir selbst und schenke dir Zeit und Aufmerksamkeit. Überlege dir: Wohin könntest du dich ausführen? Was könntest du dir schenken? Was wirst du zu deinem Rendezvous mit dir selbst anziehen?

Dir fällt nichts ein? Nicht schlimm – du bist einfach etwas aus der Übung. Denke etwas weiter zurück: Was hat dir früher Spaß gemacht, als du noch nicht so eingespannt warst? Oder was tust du gerne in einem Urlaub? Oder welche Fernsehsendungen guckst du gerne? Vielleicht lässt sich das, was du dort siehst auch in der Realität erleben?

Und nun: Tu es! Warte nicht darauf, ob andere mitmachen. Es gibt überhaupt keinen Grund, sich komisch dabei zu fühlen, alleine etwas zu unternehmen. Im Gegenteil! Du zeigst damit lediglich, dass du gerne Zeit mit dir selbst verbringst. Weil du ein interessanter und liebenswerter Mensch bist, der es wert ist schöne Erfahrungen zu machen. Und mit dieser Ausstrahlung wirst du sehr wahrscheinlich sowieso schnell mit anderen ins Gespräch kommen und nicht lange alleine sein – wenn du das willst.

Tipp 3: Lies ein Buch!

Ja, richtig gehört. Probiere es einfach mal aus, zum Beispiel 10 Minuten vor dem Schlafen gehen zu lesen. Und zwar in einem wirklichen Buch mit Seiten zum Blättern. Fernab von jeglichem elektronischen Medium. Im Lesen eines guten Buches liegt eine Ruhe und ein Zauber, den du vielleicht noch nicht entdeckt oder bereits vergessen hast. Erinnere dich, wie viel Spaß es macht, seine ganze Aufmerksamkeit den Worten eines Autors zu widmen, die dich inspirieren. Es gibt für diesen Moment nur dich, das Buch und die Gedanken, die die Zeilen in dir hervorrufen. Genieße es, dich deiner Fantasie hinzugeben oder Aha-Erlebnisse zu haben. Genieße das Umblättern der Seiten, wenn das Papier zwischen deinen Fingern gleitet. Die Ruhe, die Schlichtheit, den Moment mit den Zeilen. Lesen ist ein sinnliches Erlebnis, dem du dich ganz hingeben kannst. Es entspannt – vielleicht leitet es dich sogar sanft in den Schlaf.

Tipp 4: Ab raus in die Natur!

Jaaa, wir kennen die Leier, dass Bewegung an der frischen Luft gesund ist… Und trotzdem kann es nicht oft genug wiederholt werden: Ab raus aus der Bude, denn die Energie der Natur ist Balsam für Körper, Geist und Seele und ein wahrer Akt der Selbstliebe! Egal, ob du dich beim Joggen auspowern möchtest oder beim Baum umarmen die universelle Liebe spürst. Hauptsache, du gehst raus und gönnst dir einfach zu sein. Zu sein. Punkt. In der Energie der Natur zu baden. Denn du bist ein Teil von ihr und wenn du dir die Möglichkeit gibst, hautnah in Verbindung zu stehen, werden quälende Gedanken immer mehr verschwinden und du wirst dich nach einiger Zeit entspannt und glücklich fühlen. Einfach so. Nimm dieses Geschenk an.

Tipp 5: Komm ins Schwitzen, atme und entspanne!

In den Wald zu gehen ist einfach spitze, um sich zu erden und Energie zu tanken. Aber du kannst noch mehr für deinen Körper tun: Komm in Bewegung und fange an zu Schwitzen. Damit meine ich nicht, dass du jetzt für den nächsten Marathon trainieren musst. Aber du solltest deinen Körper etwas fordern, damit er Muskeln aufbaut und gelenkig bleibt. Damit du bis ins hohe Alter schmerzfrei durch dein Leben gehen kannst. Also: Mache Gymnastik, HIT (High Intensity Training). Krafttraining, gehe Schwimmen oder mache Yoga. Beim Yoga hast du den Vorteil, dass du nicht nur in Bewegung kommst, sondern durch ein ganzheitliches Hatha-Yoga mit Atemübungen, Tiefenentspannung und Meditation alle Techniken ausführst, die nicht nur deinen Körper stärken und entspannen, sondern auch deinen Geist zur Ruhe bringen und dich in deine Mitte.

Tipp 6: Mache Achtsamkeitsübungen und schule deine Körperwahrnehmung

Selbstliebe heißt auch, zu entschleunigen und im Hier und Jetzt alles bewusst wahrzunehmen und zu genießen. Achtsamkeitsübungen und Übungen zur Körperwahrnehmung können dich dabei unterstützen, Stress abzubauen und in deiner Mitte anzukommen. Zudem ermöglichen sie dir einen anderen Zugang und eine andere Einstellung zu deinem Körper. Du lernst dich anzunehmen, so wie du bist und deinem zuzuhören, was er dir zu sagen hat. Denn körperliche Beschwerden haben eine Ursache. Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich können zum Beispiel Ursache von mangelnder oder falscher Bewegung sein, oder auch durch Stress hervorgerufen werden. Indem du lernst, deinen Körper besser wahrzunehmen und ihn achtsam zu pflegen, verstärkst du die Kommunikation mit ihm und entspannst ihn zugleich. Konkrete Übungen findest du in meinem Buch: „Mehr Selbstliebe in 30 Tagen – das Praxisbuch“

Tipp 7: Beiß in einen Apfel

Auch hier hast du richtig gehört. Wieder preise ich dir eine ganz einfache Sache als Selbstliebe an. Und doch ist sie wieder ebenso wirkungsvoll. Besser ist natürlich, den Apfel selbst zu pflücken oder die Möhre selbst zu säen und zu ernten, bevor du sie mit voller Achtsamkeit in dir aufnimmst. Obst und Gemüse sind wirklich LEBENS-Mittel, die dir Lebensenergie schenken, anstatt dich müde und träge zu machen. Und das ist doch, wonach du dich sehnst? Weniger müde zu sein, sondern mehr Lebensenergie zu haben, oder? Dann wirf den Schokoriegel weg und gönne dir ein schönes Stück saftige Frische. Baue Aggressionen ab, indem du wirklich reinbeißt und zermalmst. Frustfressen mit frischem Obst und Gemüse ist definitiv gesünder und belebender, als mit Fastfood oder künstlichen Lebensmitteln. Also beiß rein, kraftvoll und nimm den Geschmack des Obstes oder Gemüses achtsam wahr und spüre die neue Energie in jeder Zelle deines Körpers.

Mein Fazit für dich

Selbstliebe bedeutet, dir selbst Gutes zu tun. Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die uns guttun. Deshalb mögen wir ja auch Urlaub. Denn was tun wir da? Wir genießen die kleinen Dinge des Lebens, ohne uns von Konsum und Reizüberflutung ablenken zu lassen: Schlafen, essen, ein Spaziergang am Strand oder in den Bergen, mit Familie und Freunden Gespräche zu führen, am Kamin oder Lagerfeuer zu sitzen etc. Die 5 Tipps sind nur einige Beispiele dafür, was du tun kannst, um dir schöne Momente mit dir selbst zum Entspannen oder Krafttanken zu schenken. Fallen dir noch mehr ein? Prima! Schreibe sie auf und vor allem: Tue sie! Ich freue mich, wenn ich dich inspirieren konnte, dir öfter was Gutes zu tun.

Teile diesen Blogartikel!

FB-Profilbild_final_helllinks_17052022

Hey, ich bin Yvonne!

Als Expertin für Persönlichkeitsentwicklung zeige ich Frauen, wie sie im Alltag mehr Selbstliebe aufbauen können. 

Damit sie glücklich und entspannt – einfach fabelhaft leben!

FB Titelbild in 30 Tagen zu mehr Selbstliebe_22052022

Selbstliebe Buch

„Mehr Selbstliebe in 30 Tagen – das Praxisbuch“

Mit konkreten Beispielen und Übungen effektiv Selbstliebe lernen und selbstbewusst im Alltag einsetzen.

YB Foto Laptop Wiese Hut_23052022

Selbstliebe Coaching

Im 1:1 Kontakt sprechen wir über deine Situation und stellen gemeinsam deinen einzigartigen Selbstliebe-Plan auf.

Foto Ich als Tänzer auf Blumenwiese_23052022

Selbstliebe Yoga - online

Gemeinsam entdecken wir die wohltuende Kraft der herzöffnenden Yogaübungen – und zwar online.

Yoga ist pure Selbstliebe und hilft dir, achtsam und wertschätzend mit dir umzugehen.

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte - In 3 Schritten "Mehr Zeit für Mich" - als Download.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks rund um das Thema Selbstliebe. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.