Interview: Mama & Kind-Online-Yoga aus Sicht einer Teilnehmerin

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Liebe Monika, erstmal vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Denn Zeit ist gerade als junge Mutter ein kostbares Gut!

In diesem Interview geht es um deine Erfahrungen mit dem Mutter & Kind-online-Yogakurs, den ich anbiete. Mir war es wichtig, dass eine junge Mutter mal selbst erzählt, wieso sie an so einem Kurs teilnimmt und wie sie das empfindet. Ich verrate kurz:

Du besuchst seit 2 Monaten meinen Mama & Kind-online-Yogakurs. Ursprünglich war es ja als ein normaler Anfängerkurs gedacht. Aber schnell stellte sich heraus, dass deine süße Tochter immer wieder Aufmerksamkeit erbittet während der Yogastunde. Und da habe ich dann kurzerhand darauf reagiert.

Aber stelle dich vielleicht erst kurz meinen Leserinnen vor. Wer bist du? Was tust du zurzeit? Wie alt ist dein Kind?

Monika T. : Ja, hallo. Mein Name ist Monika T. und ich bin 38 Jahre alt. Aktuell befinde ich mich in Elternzeit und kümmere mich um unsere 6 Monate alte Tochter.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Eine supersüße Tochter hast du. Es fällt mir manchmal schwer, mich auf dich zu konzentrieren, muss ich ehrlich sagen. Sorry! Vor allem, wenn deine Tochter direkt in die Kamera grinst. Es ist total schön, euch beide zusammen zu sehen. Was war der ausschlaggebende Punkt für dich mit einem online-Yogakurs anzufangen? Du hättest ja auch einen normalen Yogakurs in deiner Stadt besuchen können.

Monika T. : Das stimmt. Obwohl, ich weiß gar nicht, ob es einen Kurs gibt, bei dem ich meine Kleine hätte mitnehmen können. Aber aufgrund der aktuellen Corona- Situation habe ich mich in erster Linie für online Kurse interessiert. Der zweite nicht zu vernachlässigende Punkt ist, dass eine gewohnte Umgebung nicht nur für die Mama, sondern auch fürs Kind sehr angenehm ist.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Oh ja, das eigene Wohnzimmer wird einfach für eine Stunde zum Yogastudio.

Monika T. : Genau. Das ist ein großer Vorteil. Es findet quasi Zuhause statt. Man braucht keine besonderen Vorbereitungen treffen, wie Tasche packen und Fläschchen vorbereiten. Man hat alles was man braucht um sich herum. Mit Kind lässt sich ja eben nicht immer alles planen.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Oh ja. Das kenne ich als Mutter von 4 Kindern nur zu gut! Wie oft habe ich Dinge geplant, auch Zeit für mich selbst. Und was kommt dann eigentlich fast immer dazwischen? Die Kinder! Natürlich ist es toll Mutter zu sein, das wirst du mir bestätigen, aber es kostet auch viel Kraft. Als Mutter musst du gut auf dich achten und dich um dich selbst kümmern. Und genau das ist ziemlich schwer, wenn du 24/7 eingespannt bist.

Ich sage den Mamas immer: Mach Yoga- Komme, was wolle! (lacht) Und wenn es nicht ohne Kind geht, dann eben mit Kind! Deshalb hatte ich auch kein Problem damit, dass deine Tochter beim Yoga dabei ist. Im Gegenteil! Ich fand es großartig und habe dann direkt einen Mama & Kind-online-Yogakurs aus dem ursprünglichen normalen Anfängerkurs gemacht. Ich danke dir für die Inspiration!

Monika T.: Ich danke dir! Denn beim Mama & Kind-online-Yogakurs kann meine Tochter auch einfach in ihrem Bettchen weiterschlafen, auf ihrer Krabbeldecke spielen oder wird eben mit einbezogen, wenn es passt. So komme ich endlich dazu, wieder was für mich und meinen Körper zu tun.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Ja, das können wir ganz flexibel gestalten. So wie es für jede Mutter und jedes Kind gerade passt. Alles kann, aber nichts muss! Das ist mir besonders wichtig. Hats du denn auch Nachteile festgestellt beim online-Yogakurs?

Monika T. : Jaaa, manchmal möchte das Kind halt partout nicht mitmachen…!

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: …oder quengelt die ganze Zeit, weil es Zähnchen bekommt, wie letztes Mal… (lacht).

Monika T. : Oh ja!

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Ich kann dich beruhigen: Ich finde das gar nicht schlimm! (lacht). Dich stresst es vielleicht in dem Moment, weil du es dir in dem Moment natürlich anders wünschen würdest. Aber wichtig für dich ist vielleicht zu wissen: Mich als Yogalehrerin stört das nicht und die anderen Teilnehmer auch nicht. Stress dich also nicht wegen uns!

Wenn du später dazu kommst, früher gehen musst oder zwischendurch unterbrichst, ist das kein Problem, denn du störst niemanden. Du lässt den Ton aus und kannst auch dein Bild ausmachen, wenn du dich um dein Kind kümmern möchtest. Dann hast du vielleicht nicht die ganze Stunde komplett ausgenutzt für dich, aber auch wenn du nur 30 Minuten genutzt hast, so sind es sehr wertvolle 30-Minuten! Dein Körper, dein Geist und deine Seele werden es dir danken!

Monika T. : Das habe ich schon gemerkt. Es tut mir wirklich sehr gut. Zuerst war ich etwas geschockt, weil ich so ungelenkig geworden bin, durch die Schwangerschaft. Aber das wird von Yogastunde zu Yogastunde besser. Deshalb bleibe ich auch dabei!

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Yoga ist super, um die Figur wieder in Schwung zu bringen und zum Beispiel Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen entgegenzuwirken oder vorzubeugen.

Beim Mutter & Kind-online-Yoga kannst du dein Kind eben auch mit einbeziehen, besonders wenn es älter ist. Denn Yoga tut auch Kindern sehr gut! Bedenkt man vor allem die schwierige Situation, die die Corona-Maßnahmen den Kindern beschert haben. Bewegungsmangel ist diesbezüglich ein großes Thema. Wem genau würdest du aus deiner Erfahrung heraus den Mama & Kind-online-Yogakurs empfehlen?

Monika T. : Empfehlen würde ich diesen Kurs allen die gerne einen Yogakurs machen wollen und dabei keine Möglichkeit haben ihr Kind anderweitig betreuen zu lassen. Weiterhin ist es für jede Mama eine tolle Erfahrung zusammen mit seinem Kind an einen Kurs teilzunehmen.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Ja, für die Mutter-Kind-Beziehung ist das sehr gut. Kindern macht es sehr viel Spaß, wenn Mama auf dem Boden rumturnt und sie mitturnen dürfen oder einfach dabei sind. Und die Kinder lernen zudem: Mama hat auch eigene Interessen! Es wird dann irgendwann normal, mitzumachen oder Rücksicht zu nehmen. Definitiv spüren sie, dass Mama mehr Gelassenheit und Energie hat. Und oft wird auch eine gemeinsame Leidenschaft draus. Da spreche ich aus Erfahrung. Meine Kleinen fragen öfter: „Mama, machen wir Yoga?“ Oder sie sagen, wenn sie merken, dass ich genervt bin: „Mama, möchtest du nicht ein wenig Yoga machen?“ Sie wissen, danach ist mit mir besser auszukommen. (lacht) Möchtest du den Leserinnen noch etwas mit auf den Weg geben?

Monika T. : Ja. Ich möchte noch sagen: Anfänglich hatte ich größere Bedenken bezüglich einem Online- Kurs. Denn es war mir es erst nicht geheuer vor dem Tablet Yoga zu machen. Diese Bedenken haben sich aber in Handumdrehen in Luft aufgelöst. Die Atmosphäre ist locker und entspannt. Auch die Einbeziehung der Kinder und deren Bedürfnisse empfand ich als sehr angenehm, denn manchmal läuft es halt nicht wie man es sich vorgestellt hat. Hier fand ich die ruhige und professionelle Art von dir sehr angenehm.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Oh, das freut mich sehr! Ganz wichtig ist mir nämlich, dass die Mamas spüren: Du darfst bei mir ganz du selbst sein und dein Kind auch! Wenn du das so empfindest, freut es mich.

Monika T. : Auf jeden Fall! Danke schön. Es macht Spaß.

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Mir macht es auch viel Spaß mit dir und deiner Tochter und natürlich den anderen Mamas und ihren Kindern Yoga zu machen. Es ist jedes Mal ganz anders und ich muss, wie du schon angedeutet hast, spontan reagieren- Pausen einlegen oder Übungen abändern. Eins ist sicher und ich denke, da spreche ich auch für dich und die anderen: Langweilig wird es nicht!

Monika T. : Das ist sicher! (lacht)

Yvonne Borowiak- FABELHAFT Leben: Ich danke dir, dass du dir Zeit genommen hast für das Interview! Das weiß ich sehr zu schätzen. Und ich danke dir auch dafür, dass du uns dieses tolle Yoga-Foto von dir und deiner kleinen Tochter zur Verfügung gestellt hast! Das ist total süß. Ich freue mich auf die nächste Stunde mit euch.

Abschließend möchte ich noch sagen: Du kannst stolz auf dich sein! So wie jede Mama stolz auf sich sein kann, die es schafft, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Ob sie nun Yoga macht oder sich anders guttut.

Denn Zeit für sich selbst ist Ausdruck von Selbstliebe und gehört zu einem FABELHAFTEN Leben einfach dazu!

In diesem Sinne, kommt entspannt durch den Tag!

Bis bald,

eure Freundin Yvonne

——————————————

Bist du auch an einem Mama & Kind- online-Yogakurs interessiert?

Dann nimm einfach Kontakt mit mir auf! 

Anfang April starten wieder neue Kurse und du darfst noch mit abstimmen, an welchen Tagen und Uhrzeiten!

Also schreibe mir kurz eine Info, dass du Interesse hast!

 

Das könnte dich auch interssieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*